Fotografien

VOR ZEITEN – Alltag im Osten Fotografien von Harald Hauswald

Header Harald_Hauswald Berlin-Mitte 1987 1. Mai
1. Dezember 2021

Der Fotograf Harald Hauswald dokumentierte, wie nur wenige andere, mit unverstelltem Blick das Leben in der DDR, wie es ihm täglich begegnete. Er war stiller, unbestechlicher Beobachter, ohne Auftraggeber, ohne Zwang. Sympathien für die einfachen Leute kennzeichnen seine Fotografien ebenso wie ein ironischer Blick und vieldeutige Seitenhiebe auf das Staatswesen DDR. Hauswald, geboren 1954 und …

Weiterlesen

Damals in der Ackerstraße – Fotografien von Eberhard Klöppel

Eberhard klöppel: Damals in der Ackerstraße, Berlin 1987
8. Oktober 2021

Der Fotograf Eberhard Klöppel, geboren 1940, studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, ist seit 1962 als Fotograf tätig, ab 1976 bei der Neuen Berliner Illustrierten (NBI), die in der DDR wöchentlich mit 800 000 Auflage erschien und 1992 eingestellt wurde. Seitdem ist er freier Fotograf, vertreten in Magazinen, Bildbänden und Ausstellungen. …

Weiterlesen

Fine Art Photography: Edition von Uwe Langmann

Uwe Langmann Six Boats 2019
1. August 2019

Der Fotograf Uwe Langmann, Jahrgang 1985, begann seine fotografische Vita im Jahr 2010 – mit ersten Erfolgen in Wettbewerben und Veröffentlichungen im international bekannten online Magazin BLUR. Seitdem bestritt er eine Vielzahl von Einzel- und Gruppenausstellungen und kann auf eine Reihe bemerkenswerter Erfolge zurückblicken. Bei internationalen Wettbewerben erhielt er unter anderem im Jahr 2013 zwei …

Weiterlesen

Von Bäumen … Naturfotografie von Sandra Bartocha

Frühlingspastell (Pastels of Spring) 2015
12. April 2017

Die Fotografin Sandra Bartocha, 1980 geboren und aufgewachsen in einem kleinen Dorf Mecklenburgs, liebt die Weiten der Landschaft in Mecklenburg-Vorpommern – die Wiesen, Seen, Wälder, die Ostsee. Hier begann sie zu fotografieren. Hierher kehrt die inzwischen deutschlandweit und international bekannte Naturfotografin immer wieder zurück. Sie ist Chefredakteurin der Zeitschrift „Forum Naturfotografie“ sowie Autorin der Bücher …

Weiterlesen

Familienporträts 1974 – 1994 von Christian Borchert

Familie S.S. (Melkerin, Melker) Steinhagen-Krummenhagen (Mecklenburg), 1983
12. April 2017

Der Fotograf Christian Borchert, geboren 1942 in Dresden, arbeitete 1970-1975 als Bildjournalist der NBI (Neue Berliner Illustrierte), absolvierte gleichzeitig ein Fernstudium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig mit Abschluss als Fotografiker. Ab 1975 war er freischaffender Fotograf, porträtierte Maler, Bildhauer, Schriftsteller, dokumentierte den Wiederaufbau der Semperoper in Dresden, unternahm Reisen nach Rumänien, Ungarn, …

Weiterlesen

Wände Steine Erden – Fotografik von Michael Fischer

Waende Steine Erden bild 6
12. April 2017

Michael Fischer, 1945 in Erfurt geboren, studierte in Dresden Architektur. Er arbeitete als Stadtplaner in Jena und bis 2007 in Berlin. Seit den 1980er Jahren beschäftigt er sich mit Fotografie. Zunächst erkundete er die Giebel von Gebäuden, entdeckte fotografisch den Reiz des Zufälligen, Vergänglichen. Bis heute findet er seine Motive an willkürlich entstandenen, vergessenen, verbauten …

Weiterlesen

COOL CITY – People on Stage Fotografien von Volker Frenzel

Volker Frenzel COOL_CITY Stuttgart
12. April 2017

Volker Frenzel, geboren 1951, fotografiert seit Anfang der 1980er Jahre. Bekannt wurde er vor allem mit seinen Serien Underground und COOL CITY. Als Pilot der Lufthansa fand Volker Frenzel in den architektonischen Szenarien der Weltmetropolen die Motive für seine Fotografien. Seit dem Ruhestand wendet er sich verstärkt auch anderen Themen zu. Volker Frenzel errang mehrere …

Weiterlesen

AUF REISEN – Konzeptfotografie von Ralph Gräf

Ralph Graef Rast am Strand
12. April 2017

Ralph Gräf, 1965 in Schongau/Lech in Oberbayern geboren, studierte in München Biologie, arbeitete als Wissenschaftler an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Spezialist für Laser-Scanning-Mikroskopie, seit 2006 als Professor für Zellbiologie an der Universität Potsdam. Als künstlerisch-kreativer Ausgleich zum universitären Lehren und Forschen wurde die Fotografie zu einem wesentlichen Bestandteil seines Lebens und füllt einen großen Teil …

Weiterlesen

Zimmer frei – Fotografien von Ralph Gräf

Ralph Graef. Fenster mit Hocker
12. April 2017

Ralph Gräf, 1965 in Schongau/Lech in Oberbayern geboren, studierte in München Biologie, arbeitete als Wissenschaftler an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Spezialist für Laser-Scanning-Mikroskopie, seit 2006 als Professor für Zellbiologie an der Universität Potsdam. Als künstlerisch-kreativer Ausgleich zum universitären Lehren und Forschen wurde die Fotografie zu einem wesentlichen Bestandteil seines Lebens und füllt einen großen Teil …

Weiterlesen

ArsMorbiduum – Fotografien von Manfred Kriegelstein

Manfred_Kriegelstein Apokalypse
12. April 2017

Der Fotograf Manfred Kriegelstein, 1951 in Berlin (West) geboren, jetziger Wohnsitz in Potsdam, begann 1977 seine intensive Beschäftigung mit der Fotografie. 1984 erfolgte die Berufung in die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh). 1985 begannen seine internationale Jurytätigkeit und die Leitung von Seminaren zu Bildgestaltung und Bildbewertung. Manfred Kriegelstein ist seit 1987  Maitre Photographe De La …

Weiterlesen

HEIMAT & TAPETEN – Inszenierter Körperkult Fotografien von Olaf Martens

Olaf Martens. Swetlana, Sestrojezk am Finnischen Meerbusen, bei Sankt Petersburg 2003
12. April 2017

Der Fotograf Olaf Martens, 1963 in Halle (Saale) geboren, studierte Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, davon zwei Jahre als Meisterschüler bei Helfried Strauß und Wolfgang G. Schröter. Nach 1990 arbeitete er als Fotograf in den Bereichen Mode, Porträts, Reportage und realisierte verschiedene Kunstprojekte. Ab Mitte der 1990er Jahre auch in …

Weiterlesen

Anverwandlungen Akt und Natur Fotografien von Fritz Scharpf

Fritz Scharpf. Akt und Natur 2008
12. April 2017

Der international bekannte Wissenschaftler Fritz Scharpf, geboren in Schwäbisch Hall, begann als 14-jähriger Schüler zu fotografieren. Später, als Sozialwissenschaftler war ihm die Fotografie über Jahrzehnte hinweg ein wichtiger Gegenpart zur Wissenschaft. Dass er sich dabei auf die Landschaftsfotografie konzentrierte, hängt mit seinem starken Bezug zur Natur zusammen. 1965 hatte er als 30jähriger Assistenzprofessor für Rechtswissenschaften …

Weiterlesen